YourCon - Webhosting aus Mühlhausen/Thüringen - AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der YourCon GmbH

I. Vertragsabschluß

1.1 Unsere Angebote sind freibleibend. Ein Vertrag kommt erst durch eine schriftliche Auftragsbestätigung oder durch unsere Lieferung zustande. Das Vertragsverhältnis richtet sich ausschließlich nach diesen Bedingungen, die durch Auftragserteilung oder Annahme der bestellten Ware oder Leistung vom Besteller anerkannt werden. Dies gilt auch, wenn wir anderslautenden Bedingungen des Bestellers nicht ausdrücklich widersprechen.

1.2 Nebenabreden und Änderungen bedürfen einer schriftlichen Bestätigung seitens der YourCon GmbH.

2. Umfang der Rechte des Erwerbers

2.1 Alle Softwareprogramme werden nur unter der Bedingung verkauft, dass der Besteller diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtsverbindlich anerkennt. Mit der Lieferung und Bezahlung der Softwareprogramme wird kein Eigentum am Programm erworben, sondern lediglich das Nutzungsrecht am Programm. Die Programme bleiben Eigentum des Herstellers. Die Nutzung eines Programmes darf auf je einem Computersystem (eine Installation) entsprechend der lizensierten Zahl der PCs erfolgen. Eine Reproduktion der Programme, ganz oder auszugsweise, auf gleiche oder andere Träger ist dem Erwerber nicht gestattet. Ausgenommen sind Reproduktionen, welche der Erwerber zu Datensicherungszwecken für sich selbst anfertigt, sofern dies der Hersteller der Programme ausdrücklich in seinen Lizenzbedingungen gestattet. Diese Reproduktionen dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden, wenn das Original durch Beschädigung oder Zerstörung nicht mehr verwendbar ist.

3. Besondere Bestimmungen für Wiederverkäufer

3.1 Ist der Verkauf an den Besteller ausdrücklich zum Zwecke des Wiederverkaufes erfolgt, ist der Besteller zur Weitergabe des Nutzungsrechts an einen Dritten berechtigt.
3.2 Dem Wiederverkäufer ist es nicht gestattet, das Programm ganz oder auszugsweise zu reproduzieren, auch nicht zum Zwecke der Datensicherung.

4. Lieferung

4.1 Für den Inhalt der Lieferverpflichtung sind ausschließlich die von der YourCon GmbH erteilte Auftragsbestätigung und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen maßgebend. Die YourCon GmbH ist zur Teillieferung berechtigt.
4.2 Abweichungen der gelieferten Ware und Dienstleistungen von den Angebotsunterlagen sind zulässig, sofern sie für den Besteller zumutbar sind und die vertraglich vorausgesetzten Leistungen des bestellten Programmes in vollem Umfang erfüllt werden.
4.3Wird die bestellte Ware im Lieferumfang des Herstellers durch eine neue Ware ersetzt, die sämtliche im Vertrag vorausgesetzten Eigenschaften genau so gut oder besser erbringt, ist die YourCon GmbH berechtigt, anstelle der bestellten Ware die neue Ware zu liefern.
4.4 Mit der Aufgabe der Ware zum Versand geht die Gefahr auf den Besteller über. Ist die Ware vom Besteller abzuholen, geht die Gefahr mit der Anzeige der Bereitstellung an den Besteller über.
4.5 Verzögert sich eine Leistung über den von der YourCon GmbH zugesagten Zeitpunkt hinaus, können Rechte hieraus erst nach Ablauf einer vom Besteller gesetzten Frist von mindestens drei Wochen geltend gemacht werden, es sei denn, der Besteller weist nach, dass sein Interesse wegen der Fristüberschreitung vollständig weggefallen ist. Kommt die YourCon GmbH mit der Lieferung in Verzug oder wird die Lieferung für die YourCon GmbH unmöglich, so ist der Ersatz eines mittelbaren Schadens ausgeschlossen, soweit nicht Verzug oder Unmöglichkeit auf einer grob fahrlässigen Vertragsverletzung der YourCon GmbH beruhen. Bei Lieferstörungen, die nicht im Einwirkungsbereich der YourCon GmbH liegen, insbesondere bei Streik, Aussperrung, Materialausfall, höherer Gewalt, Beförderungs- oder Betriebssperre ist die YourCon GmbH berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, ohne dass eine Schadensersatzpflicht eintritt.

5. Preise und Zahlungsbedingungen

5.1 Unsere Preise verstehen sich, sofern nichts anderes spezifiziert, rein netto frei Versandstelle. Alle Versandkosten, insbesondere Verpackung, Transportkosten und Transportversicherung sowie die gesetzliche Mehrwertsteuer gehen zu Lasten des Bestellers.
5.2 Zahlungen sind sofort ohne Abzug fällig, Wechsel und Schecks werden nur nach besonderer Vereinbarung für uns kosten- und spesenfrei angenommen. Bei Neukunden ist die Zahlung mit Übergabe, Inbetriebnahme bzw. erbrachter Leistung zu begleichen.
5.3 Gerät der Besteller mit der Zahlung in Verzug, so ist die YourCon GmbH berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz nach § 1 Diskontsatz-Überleistungs-Gesetz aus dem Rechnungs-Nettowert zu verlangen. Dem Besteller steht der Nachweis eines geringeren, der YourCon GmbH der Nachweis eines höheren Schadens offen.
5.4 Der Besteller kann mit Gegenansprüchen nur aufrechnen, wenn diese unbestritten oder rechtskräftig sind.
5.5 Wird bei Zahlungsverzug des Käufers ein berechtigter Dritter mit dem Forderungseinzug beauftragt, so hat der Käufer die aus dieser Beauftragung entstehenden Kosten zu tragen.
5.6 Für jede Mahnung wird eine pauschale Gebühr von EUR 10,- erhoben, mit Ausnahme der Erstmahnung.

6. Garantieleistung

6.1 Der Besteller verpflichtet sich, die von der YourCon GmbH gelieferte Ware unmittelbar nach Erhalt zu untersuchen und etwaige Schäden, Mängel und Beanstandungen unverzüglich gegenüber der YourCon GmbH schriftlich anzuzeigen. Bei nicht rechtzeitiger Anzeige erlischt ein Gewährleistungsanspruch des Bestellers, es sei denn, der Mangel war bei Untersuchung und innerhalb der Frist nicht erkennbar oder beim Verkauf an Nichtkaufleute nicht offensichtlich.
6.2 Die YourCon GmbH verpflichtet sich, in den ersten zwölf Monaten nach Auslieferung der Programme Fehler des Trägermaterials selbst durch Austausch bzw. Ersatzlieferung auf einem Medium eigener Wahl und auf eigene Kosten zu beheben.
6.3 Die Haftung der YourCon GmbH für Schäden und Vermögensverluste, die aus der Benutzung eines Programmes entstanden sind, wird ausgeschlossen, es sei denn der Schaden ist auf eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Vertragsverletzung durch die YourCon GmbH zurückzuführen. Der Besteller ist allein verantwortlich für den korrekten Einsatz und die Datensicherung.
6.4 Eine Gewährleistung der YourCon GmbH beschränkt sich nach deren Wahl auf Ersatzlieferung oder Nachlieferung. Schlägt die Nachlieferung oder Ersatzlieferung fehl, so kann der Besteller nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages (Wandelung) verlangen. Ein weitergehender Anspruch des Bestellers auf Ersatz unmittelbaren oder mittelbaren Schadens ist ausgeschlossen, es sei denn, der Schaden ist auf eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Vertragsverletzung der YourCon GmbH zurückzuführen.
6.5 Die YourCon GmbH wird den Besteller von sämtlichen Ansprüchen dritter freistellen, die diese aufgrund einer Schutzrechtsverletzung durch die bestellte Software oder anderen Leistungen der YourCon GmbH gegen den Besteller erheben.

7. Eigentumsvorbehalt, Sicherungsabtretung

7.1 Gelieferte Ware bleibt bis zu vollständigen Bezahlung Eigentum der YourCon GmbH. Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, wonach der Besteller Eigentum nicht erwirbt, bleiben unberührt. Der Besteller ist berechtigt, die Ware zu verarbeiten und zu veräußern. Verpfändungen, Sicherungsübereignung oder Überlassung der Ware im Tauschweg sind dem Besteller nicht gestattet.
Die YourCon GmbH und der Besteller sind sich darüber einig, dass das Verarbeitereigentum, das nach
§ 950 BGB an dem neuen Gegenstand für den Besteller entsteht, mit seiner Entstehung auf die YourCon GmbH übergeht. Die Übergabe wird durch die Vereinbarung ersetzt, dass der Besteller die neuen Gegenstände für die YourCon GmbH unentgeltlich verwahrt.

7.2 Veräußert der Besteller von der YourCon GmbH bezogene Ware, bevor er selbst den Kaufpreis gegenüber der YourCon GmbH beglichen hat, so sind der Besteller und die YourCon GmbH darüber einig, dass die aus dem Weiterverkauf entspringenden Forderungen mit ihrem Entstehen an die YourCon GmbH zur Sicherung von deren Kaufpreis übertragen sind. Wird die Ware zusammen mit anderen Gegenständen verkauft, so beschränkt sich die Abtretung der Kaufpreisforderung auf die Höhe des von der YourCon GmbH stammenden Warenwertes. Der Besteller ist widerruflich ermächtigt, die an die YourCon GmbH abgetretenen Forderungen für deren Rechnung im eigenen Namen einzuziehen. Die YourCon GmbH ist berechtigt, die Abtretung offenzulegen oder vom Besteller die Anzeige der Abtretung an den Schuldner zu verlangen.

8. Hosting

8.1 Leistungen des Providers
Den Leistungsumfang unserer Angebote entnehmen Sie aus der jeweiligen Paketbeschreibung unter: http://mhl-hosting.de
8.2 Die YourCon GmbH garantiert eine Verfügbarkeit von 99.5% an 3 x 10 GBit/s, Anbindung an DECIX (Frankfurt) und INXS (München). Automatisierte 24/7 Überwachung der Serverdienste mit Reset-Service. Die Verfügbarkeit Ihrer Services ist so maximal gewährleistet. Hiervon ausgenommen sind Ausfallzeiten, die der Provider nicht zu vertreten hat.
8.3 Die YourCon GmbH kann den Zugang zu den Leistungen beschränken, wenn die Sicherheit des Hosting- Betriebes und die Aufrechterhaltung des generellen Serverbetriebes durch Schadsoftware oder ähnliche der Norm abweichende Dienste gefährdet ist. Dies gilt wenn die YourCon GmbH aufgrund objektiver Anhaltspunkte den Verdacht einer solchen Beeinträchtigung hat.
Bei einer vorsätzlichen Handlung des Kunden, kann die YourCon GmbH das Vertragsverhältnis fristlos kündigen.
8.4 Die Nutzung der YourCon GmbH Hosting-Pakete zur Verbreitung von Schadprogrammen oder missbräuchlich agierenden Botnetzen, zur Versendung von Spam-Nachrichten oder für Phishing, für Marken- und Urheberrechtsverletzungen, bzw. -piraterie, betrügerische oder irreführende Praktiken, Produktfälschung oder sonstige Verhaltensweisen, die gegen anwendbares Recht verstoßen, ist untersagt.

9. Zugangsdaten / Registrierung / Pflichten des Kunden

9.1 Der Kunde ist verpflichtet, notwendige Daten vollständig und richtig anzugeben und Änderungen unverzüglich mitzuteilen. Dies gilt insbesondere für die Adressdaten, die Bankverbindung und die E-Mail-Adresse. Werden unvollständige oder falsche Angaben gemacht bzw. diese nicht zeitnah aktualisiert, so ist der Provider berechtigt, den Nutzer nach pflichtgemäßem Ermessen vorübergehend zu sperren oder auszuschließen.
9.2 Der Kunde verpflichtet sich, zugeteilte Passwörter unverzüglich zu ändern. Er ist verantwortlich, sichere Passwörter zu wählen und zu verwenden. Der Kunde verwaltet seine Passwörter und sonstige Zugangsdaten sorgfältig und hält sie geheim. Er ist verpflichtet, auch solche Leistungen zu bezahlen, die Dritte über seine Zugangsdaten und Passwörter nutzen oder bestellen, soweit er dies zu vertreten hat.
9.3 Der Kunde ist verpflichtet, seine Systeme und Programme so einzurichten, dass weder die Sicherheit, die Integrität, noch die Verfügbarkeit von Systemen, Netzen und Daten der YourCon GmbH oder Dritten beeinträchtigt werden. Dies gilt insbesondere für das regelmäßige zeitnahe Aktualisieren jeglicher installierten CMS – Systeme auf dem Kunden-Speicher.
Es obliegt daher dem Kunden sich regelmäßig über bekannt werdende Sicherheitslücken zu informieren und bekannte Sicherheitslücken zu schließen.
9.4 Der Kunde erstellt Sicherungskopien von allen Daten, welche auf seinem Hosting-Paket gespeichert sind. Dies gilt ebenso für seine E-Mails.
9.5 Der Kunde stellt sicher, dass seine Domain(s) und seine Inhalte weder gesetzliche Vorschriften noch Rechte Dritter verletzen. Der Kunde verpflichtet sich, keine Domains oder Inhalte zum Abruf anzubieten, die extremistischer Natur sind oder pornographische, kommerziell erotische, gewalttätige, gewaltverherrlichende, rassistische, diskriminierende, jugendgefährdende oder volksverhetzende Inhalte darstellen, noch Domains oder Inhalte, die zu Straftaten aufrufen oder Anleitungen hierfür darstellen.
9.5 Der Kunde verpflichtet sich, nach jedem Arbeitstag, an dem der Datenbestand durch ihn verändert wurde, eine vollständige Sicherung seiner Daten durchzuführen. Die Daten werden nicht auf einem Datenträger bei der YourCon GmbH abgelegt. Die Sicherung der Daten ist vor Beginn und Abschluss der Arbeiten durchzuführen.

10. Vertragsdauer von Hosting-Paketen

10.1 Den Vertragsdauer unserer Angebote entnehmen Sie aus der jeweiligen Paketbeschreibung unter: http://mhl-hosting.de
10. 2 Wurde mit dem Kunden eine Mindestlaufzeit vereinbart, so verlängert sich der Vertrag nach Ablauf der Mindestlaufzeit erneut um die vereinbarte Mindestlaufzeit, sofern der Vertrag nicht 30 Tage vor Ablauf der Mindestlaufzeit gekündigt wird.
Ist der Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen, so kann der Vertrag nach Ablauf eines Kalenderjahres mit einer Frist von 30 Tagen gekündigt werden.

11. Domainregistrierung

11.1 Sofern der Kunde den Provider mit der Registrierung einer Domain beauftragt, kommt der Vertrag ausschließlich zwischen dem Kunden und der jeweiligen Vergabestelle (Registrar) zustande. Die YourCon GmbH wird im Rahmen eines Geschäftsbesorgungsverhältnisses für den Kunden tätig.
Die YourCon GmbH hat auf die Domainvergabe durch den Registrar keinen Einfluss. Die YourCon GmbH überprüft nicht, ob die Registrierung der Domain gegen Rechte Dritter verstößt.
Die YourCon GmbH ist berechtigt, die Domain des Kunden nach Beendigung des Vertrages freizugeben.

12. Sperrung und Ausschluss

12.1 Bei einem Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen, AGB bzw. Leistungsüberschreitungen sind wir berechtigt, den Nutzer nach Ausübung pflichtgemäßen Ermessens vorübergehend zu sperren oder von der weiteren Nutzung komplett auszuschließen.

13. Freistellung

13.1 Sollte der Provider wegen möglicher Rechtsverstöße von Dritten aufgrund von Handlungen des Nutzers in Anspruch genommen werden, so ist der Nutzer verpflichtet den Provider von jeglicher Haftung freizustellen und alle Kosten (einschließlich der Kosten der Rechtsverteidigung) zu ersetzen, die uns wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen. Dies gilt nicht, wenn der Nutzer die Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat. Weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben davon unberührt.

14. Sonstige Bestimmungen

14.1 Erfüllungs- und Leistungsort für die beiderseitigen Leistungen ist der Sitz der YourCon GmbH.
Die Gerichte aus 99974 Mühlhausen/Thüringen sind für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag national als auch international zuständig. Wir sind jedoch auch berechtigt am Sitz des Käufers oder der für den Auftrag zuständigen Zweigniederlassung zu klagen.
14.2 Die Rechtsbeziehung zwischen der YourCon GmbH und dem Besteller unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
14.3 Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages unwirksam oder nichtig sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Dies gilt auch für das Vertragsverhältnis an sich. Die Vertragspartner werden zusammenwirken, um unwirksame bzw. nichtige Regelungen durch solche zu ersetzen, die dem Vertragszweck und Inhalt am nächsten kommen.
14.4 Alle Waren werden für den Verbleib im Bestimmungsland versandt und dürfen aus dem Bestimmungsland nicht exportiert werden, sofern die jeweiligen Exportbestimmungen der einzelnen Herstellerländer hierzu Beschränkungen auferlegen.

Stand: 12.2014

Auflösung

Verfügbar

Sonstiges